Global Assembly 

Der Träger:innenkreis

Global Assembly

Der Träger:innenkreis

Der Träger:innenkreis

Neben dem Initiativkreis wurde auch ein Träger:innenkreis gebildet, dem eine Reihe von global vernetzten Stiftungen, NGOs und sozialen Bewegungen angehören. Ohne diese Mitarbeit und Finanzierung wäre ein Vorhaben wie die Global Assembly nicht realisierbar. Viele von ihnen haben die Einladung angenommen, sich in in diesem Kreis an den Diskussionen und Vorbereitungen zu der Versammlung zu beteiligen.  

Zwischen den zwei globalen Versammlungen in Frankfurt in den Jahren 2023 und 2024 wird der Träger:innenkreis auch bei der Organisation von Regionaltreffen aktiv. Seine Hauptaufgabe ist die Mitwirkung bei der Auswahl der Teilnehmer*innen und die Vorbereitung der Global Assembly.

Zu dem Kreis gehören derzeit:

Brot für die Welt

Die AnStifter

Friedrich-Ebert-Stiftung

Global Policy Forum

Heinrich-Böll-Stiftung

Institute of Development and Postcolonial Studies an der Universität Kassel

Institut für Politkwissenschaft der Universität Wien, Bereich Internationale Politik

medico international

Rosa Luxemburg Stiftung

 

Unterstützt wird die Organisation der Global Assembly außerdem von Misereor.

Weitere  Kooperationspartner:innen werden namentlich genannt, haben aber keinen direkten Einfluss auf den Projektverlauf. Zu den Kooperations:partner:innen zählen momentan: 

Attac Deutschland

Deutsches Institut für Menschenrechte

ECCHR

FIAN 

INKOTA-netzwerk e.V.

Kassel Institute for Sustainability

medica mondiale

Menschenrechtsforum Nürnberg

mehr als wählen e.V. 


Zusätzlich lädt der Initiativkreis soziale Bewegungen, Stiftungen, Nichtregierungsorganisationen und Privatpersonen zur Unterstützung des Gesamtprojektes ein.